EU-Türkei-Deal: Alles wird noch viel schlimmer

Polizei-Compliance hatte bereits darüber berichtet, dass mit dem zwischen der EU und der Türkei geschlossenen Flüchtlingsabkommen die öffentliche Sicherheit von Deutschland gefährdet wird. Jetzt decken die Huffington Post und die Süddeutsche Zeitung auf, dass alles noch viel schlimmer wird.

So soll Ziffer vier der Vereinbarung lauten: „Wenn die irregulären Überfahrten von der Türkei in die EU gestoppt oder zumindest substanziell und nachhaltig reduziert wurden, wird ein ,Freiwilliges Humanitäres Aufnahmesystem‘ aktiviert. Dazu tragen die EU-Mitgliedstaaten freiwillig bei.“ Nachdem sich außer der Deutschen Bundeskanzlerin kein Europäischer Regierungschef mehr für die Aufnahme einer größeren Anzahl von Flüchtlingen einsetzen wird, bedeutet dies, dass hunderttausende weitere Flüchtlinge nach Deutschland kommen werden.

Im Ergebnis wird damit der von der European Stability Initiative ausgearbeitete Merkel Plan zur Realität.

Autor: Florian Albrecht

Nachtrag von 17:52 Uhr:

Was längst zu vermuten war, wird nun auch in den Medien bestätigt. Deutschland wird mit der freiwilligen Aufnahme von Flüchtlingen aus der Türkei alleine gelassen. Der EU-Türkei-Deal wird damit ein Anti-Deutschland-Deal.

 

 


Kommentar hinterlassen