Unter Compliance wird die Gewährleistung von Rechts- und Regelkonformität verstanden. Hieran knüpft der Begriff Polizei-Compliance an. Der von Dr. Frank Braun und Florian Albrecht maßgeblich geprägte Reformansatz beruht zuvorderst auf der Feststellung, dass die Polizei vor dem Hintergrund des staatlichen Gewaltmonopols im Umgang mit dem Bürger die rechtlichen Grenzen ihres Handelns strikt zu beachten und bürgerfreundlich aufzutreten hat.

Aktuelle Fragestellungen der Polizei-Compliance befassen sich etwa mit der Kennzeichnungspflicht von Polizeibeamten, der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit der Polizei, dem Umgang mit Whistleblowern innerhalb der Polizeibehörden sowie der Gewährleistung eines adäquaten Datenschutzes und von IT-Sicherheit bei der Polizeidatenverarbeitung.


Fundstellen zum Begriff Polizei-Compliance finden sich hier:

Braun/Albrecht, Polizei-Compliance. Regelkonformität der Polizei- und Sicherheitsbehörden, DÖV 2015, 937-947.
Link: http://www.doev.de/

Braun/Albrecht, in: Stober/Ohrtmann, Compliance. Handbuch für die öffentliche Verwaltung, 2015, Seite 657-669.
Link: http://www.kohlhammer.de/wms/instances/KOB/appDE/Neuerscheinungen/Compliance-978-3-17-023330-0/